Mit der Formel 2 erweitert SPORT1 sein Angebot im „Home of Motorsport“ um eine weitere attraktive Rennserie, die exklusiv im deutschen Pay-TV auf SPORT1+ gezeigt wird.

Alle Rennen der laufenden FIA Formula 2 Championship 2018 werden live oder zeitversetzt übertragen, dazu gibt es auf den digitalen Plattformen von SPORT1 regelmäßig Highlight-Videos zu sehen. Die offizielle Rahmenserie der Formel 1, in der bereits viele große Namen wie Nico Rosberg, Lewis Hamilton oder Nico Hülkenberg den Titel holten, gilt als größtes Sprungbrett in die „Motorsport-Königklasse“. Diesen Traum hat auch der deutsche Formel-2-Pilot Maximilian Günther.

Große Bühne für die Motorsport-Stars der Zukunft

Insgesamt werden in der FIA Formula 2 Championship indieser Saison von April bis November 2018 zwölf Stationen mit jeweils zwei Rennen absolviert. Alle Rennwochenenden finden im Rahmen der Formel 1 statt und genießen dementsprechend die größtmögliche Motorsport-Bühne. Nach zwei absolvierten Saisonstationen sind  die nächsten europäischen Gastspiele in Barcelona (12. und 13. Mai), Monte Carlo (25. und 26. Mai), Le Castellet (23. und 24. Juni), Spielberg (30. Juni und 1. Juli) und Silverstone (7. und 8. Juli). Bis zur Saison 2016 war die Nachwuchsserie noch unter dem Namen GP2-Serie unterwegs und brachte unter anderem die beiden Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und Lewis Hamilton hervor.

Maximilian Günther will in die Fußstapfen von Rosberg & Co. treten

Den Weg in die Formel 1 will auch der einzige deutsche Pilot im Feld, Maximilian Günther, gehen. Der 20-jährige Oberstdorfer wechselte vor dieser Saison von der Formel 3 in die Formel 2 zum britischen Team BWT Arden. Bei seinem Debüt in Bahrain konnte Günther mit einem zweiten und achten Rang direkt überzeugen, zuletzt ging er in Aserbaidschan allerdings wegen technischen Problemen leer aus. Nun hofft der Youngster beim anstehenden Europa-Auftakt in Barcelona auf einen weiteren Podiumsplatz, um sich für die „Königsklasse“ zu empfehlen. Einer seiner schärfsten Konkurrenten ist der Brite Lando Norris. Der 18-Jährige krönte sich in der Vorsaison zum jüngsten Champion in der Formel 3 und führt aktuell auch die Gesamtwertung in der Formel 2 an. Zudem ist das Ausnahmetalent in dieser Saison der offizielle Test- und Ersatzfahrer beim Formel-1-Team McLaren.