© SPORT1-Montage: Gabriel Fehlandt / Getty Images/dpa Picture-Alliance

Anpfiff zur UEFA Europa League auf SPORT1: Seit dieser Spielzeit bis einschließlich der Saison 2017/18 ist SPORT1 die neue Heimat der UEFA Europa League. An den sechs Spieltagen der Gruppenphase überträgt SPORT1 je ein Spiel, in den K.o.-Runden je ein Hin- und Rückspiel sowie das Finale am 18. Mai aus Basel live. Die deutschen Vertreter in der Ko.-Phase sind Borussia Dortmund, Schalke 04, der FC Augsburg und Bayer 04 Leverkusen.

"Die beste Europa League aller Zeiten"

Die Zwischenrunden-Auslosung in der UEFA Europa League hat dem FC Augsburg und SPORT1 ein Highlight beschert. Der Bundesligist trifft in der Runde der letzten 32 auf den FC Liverpool. Für die Schwaben ist das Duell gegen die „Reds“ ein echtes Traumlos, für Jürgen Klopp der erste Auftritt als Liverpool-Trainer in Deutschland. SPORT1 zeigt das Hinspiel aus der Augsburger Arena am Donnerstag, 18. Februar, live ab 21:00 im Free-TV. Auch auf die anderen deutschen Klubs warten attraktive Gegner. Borussia Dortmund spielt in der Runde der letzten 32 gegen den portugiesischen Champions League-Absteiger FC Porto. Der FC Schalke 04 trifft mit Schachtjor Donezk ebenfalls auf ein Team, das in dieser Saison bereits in der Champions League aktiv war. Auch Bayer 04 Leverkusen will nach dem Aus in der Königsklasse nun in der Europa League angreifen: Die Werkself trifft in einem weiteren deutsch-portugiesischem Duell auf Benfica Lissabon. Darüber hinaus stehen sich bei der Paarung Lazio Rom gegen Galatasaray Istanbul die alten Nationalmannschaftskollegen Miroslav Klose und Lukas Podolski gegenüber. Manchester United und Bastian Schweinsteiger bekommen es mit dem dänischen Underdog FC Midtjylland zu tun. Im Rahmen des langen Europapokalabends auf SPORT1 werden nach dem Live-Spiel weiterhin alle Partien in ausführlichen Highlight-Zusammenfassungen zu sehen sein.

So berichtet SPORT1 im TV über die UEFA Europa League:

Der „lange Donnerstag“ auf SPORT1 mit über sechs Stunden Berichterstattung: Ab dem 1. Spieltag der Gruppenphase der UEFA Europa League am Donnerstag, 17. September, stimmt SPORT1 die Zuschauer bereits in „Bundesliga Aktuell“ ab 18:30 Uhr auf den langen Europapokal-Abend ein, bevor ab 19:00 Uhr in „Europa League – Der Countdown“ Vorberichte und Interviews auf dem Programm stehen. Ab 21:00 Uhr folgt in „Europa League – Das Spiel“ die Live-Übertragung der jeweiligen Partie. Abgerundet wird die umfangreiche Berichterstattung anschließend von 23:00 Uhr bis 01:00 Uhr mit „Europa League – Die Highlights“. Hier stehen neben der Analyse des Livespiels mit Stimmen der Protagonisten und Experten die Zusammenfassungen der wichtigsten Partien des Spieltags im Fokus.

Das neue UEFA Europa League Studio von SPORT1 mit Moderator Oliver Schwesinger, den beiden Experten Olaf Thon und Andreas Möller, sowie Co-Moderator Giovanni Zarrella (v.l.n.r.) © SPORT1 l Nadine Rupp

Vor Ort berichten Moderatorin Laura Wontorra und Kommentator Markus Höhner live aus den Stadien. Andreas Möller, Olaf Thon und Fredi Bobic werden die neuen Experten von SPORT1 für die Liveübertragungen. Im neuen Studio in Ismaning werden je zwei der Experten bei Moderator Oliver Schwesinger und Co-Moderator Giovanni Zarrella die Spiele analysieren.

Crossmedial auf allen Plattformen: Die UEFA Europa League auf SPORT1

Anfang Februar 2015 hatte die Sport1 GmbH von der UEFA umfangreiche plattformneutrale audiovisuelle Medienrechte für die nächsten drei Spielzeiten 2015/16, 2016/17 und 2017/18 an der UEFA Europa League erworben. Ab der neuen Saison wird Deutschlands führende 360°-Multimedia-Sportplattform jeweils ein Spiel pro Spieltag live im Free-TV auf SPORT1 sowie auf SPORT1.de im Online- und Mobile-Livestream zeigen und auch in seinem digitalen Sportradio SPORT1.fm übertragen – insgesamt 15 Partien pro Saison. Darüber hinaus beinhaltet die Kooperation mit der UEFA auch Highlight-Rechte an allen Spielen der UEFA Europa League zur Nutzung im TV, Online und auf mobilen Endgeräten.

Laura Wontorra als Moderatorin vor Ort bei der UEFA Europa League im Einsatz

Bei der UEFA Europa League am Mikrofon: Laura Wontorra © SPORT1 / Nadine Rupp

Laura Wontorra (@LauraWontorra) ist bei den SPORT1-Übertragungen der UEFA Europe League die Anchor-Frau und führt die Interviews mit Spielern, Trainer und Klub-Repräsentanten. Die 26-Jährige ist das Gesicht für den Live-Fußball auf SPORT1: Ob Betzenberg, Millerntor oder Alte Försterei – Am Montagabend sind die Zweitliga-Stadien das Zuhause von Laura Wontorra. Die Bremerin präsentiert seit Juli 2013 in „Hattrick – Live“ das Topspiel der 2. Liga auf SPORT1. Mit der Moderation der UEFA Europa League betritt Wontorra nun die große europäische Fußball-Bühne.

Laura Wontorra über Ihre neue Aufgabe: „Für mich ist das ein weiterer Schritt. Dafür bin ich meinem Sender dankbar: Seit zwei Jahren moderiere ich die 2. Bundesliga, jetzt kommt die Europa League dazu. Ich freue mich auf tolle Spiele auf der europäischen Bühne. Mein Traum ist natürlich ein Finale mit deutscher Beteiligung.“

Kommentator: Markus Höhner bei der UEFA Europa League am Mikrofon

Markus Höhner wird ab der kommenden Saison Kommentator der SPORT1-Liveübertragungen der UEFA Europa League. © SPORT1 / Nadine Rupp

Markus Höhner (@MarkusHoehner) wurde 1965 in Ulm geboren, ist aber seit langem im Rheinland zuhause.  Zum Fernsehen kam er 1988 über ein Volontariat bei der damaligen RTL Bundesliga-Sendung „Anpfiff“. 1992 wechselte der diplomierte Betriebswirt zu SAT.1 und kommentierte dort bei „ran“ neun Jahre lang die Spiele der Bundesliga sowie American Football und Eishockey. Seit 2002 gehört Markus Höhner zum Kommentatoren-Team von SPORT1  und berichtet von den Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga. In den Spielzeiten 2009/10 bis 2012/13 war Höhner zudem Kommentator beim früheren Bundesliga-Sender LIGA total!

Oliver Schwesinger und Giovanni Zarrella führen durch das Programm

Oliver Schwesinger und Giovanni Zarrella verstärken das Team von SPORT1 für die Liveübertragungen der UEFA Europa League ab der kommenden Saison © SPORT1

Während Oliver Schwesinger als Moderator durch das Programm führt, wird Giovanni Zarrella Co-Moderator der Sendungen aus dem neuen UEFA Europa League Studio.

Oliver Schwesinger (@OlliSchwesinger) moderiert auf SPORT1 seit 2003 die Sendungen „Bundesliga Aktuell“ sowie diverse Fußball-Übertragungen. Darüber hinaus war er bis zum Ende der vergangenen Saison als Co-Moderator in „Der Volkswagen Doppelpass“ im Einsatz. Von 2009 bis 2013 stand der 43-Jährige auch als Moderator beim früheren Bundesliga-Sender LIGA total! vor der Kamera. Zuvor arbeitete er ab 2000 als fester Redakteur bei Produktionen von SPORT1, Premiere (heute Sky) und der ARD. Seine ersten TV-Erfahrungen sammelte er ab 1997 als freier Mitarbeiter in der ran-Redaktion von SAT.1. Seine journalistische Laufbahn begann er während seines Studiums der Sportwissenschaften, Englisch und Pädagogik bei einem Hamburger Stadtmagazin in den Bereichen Sport, Politik und Musik.

Giovanni Zarrella (@giozarrella) ist seit Jahren als TV-Moderator und Musiker aktiv – ab 2001 als Mitglied der Band Bro’Sis, anschließend als Solo-Artist und aktuell auch mit der Band Vintage Vegas. Für SPORT1 ist er seit 2014 als Experte im „Bitburger Fantalk XXL“ im Einsatz. Zuvor moderierte der 37-Jährige zwischen 2005 und 2007 auf dem Sender (damals noch DSF) bereits die Sendung „BRAVO Sport TV“ und das eSport-Magazin „Screen Shot“. Der leidenschaftliche Fußballfan spielte in seiner Jugend aktiv beim AS Rom.

SPORT1-Experten-Trio für die UEFA Europa League: Andreas Möller, Olaf Thon und Fredi Bobic

Ein SPORT1-Experten-Trio für die UEFA Europa League: Andreas Möller, Olaf Thon und Fredi Bobic © SPORT1

Andreas Möller, Olaf Thon und Fredi Bobic werden die neuen Experten von SPORT1 für die Liveübertragungen der UEFA Europa League ab der kommenden Saison. Mit dem Experten-Trio ist das Team von SPORT1 komplett: Im neuen Studio in Ismaning werden ab dem 1. Spieltag der UEFA Europa League am 17. September je zwei der Experten bei Moderator Oliver Schwesinger und Co-Moderator Giovanni Zarrella die Spiele analysieren.

Andreas Möller wurde mit dem DFB-Team 1990 Weltmeister   und 1996 Europameister. Mit Borussia Dortmund gewann er 1989 den DFB-Pokal,   1995 und 1996 die deutsche Meisterschaft sowie 1997 die UEFA Champions League   und den Weltpokal. 2001 und 2002 holte der 47-Jährige noch zwei Mal den   DFB-Pokal – damals im königsblauen Trikot von Schalke 04. Auch der UEFA Cup   steht in der persönlichen Vitrine des gebürtigen Frankfurters: 1993 holte er   den Titel mit Juventus Turin. Nach seiner Laufbahn als Spieler, die er 1985   bei Eintracht Frankfurt begann und 2004 auch bei den Hessen beendete, machte Andreas   Möller unter anderem den Trainerschein und arbeitete von 2008 bis 2011 als   Manager von Kickers Offenbach.

Olaf Thon feierte seinen größten Triumph als Spieler ebenfalls 1990 mit dem Gewinn des   WM-Titels. Auf Klubebene wurde er mit dem FC Bayern 1989, 1990 und 1994   deutscher Meister. 2001 und 2002 holte er mit Schalke 04 den DFB-Pokal. Ein   besonderes Karriere-Highlight war neben dem WM-Titel der Gewinn des UEFA Cups   mit den Gelsenkirchener „Eurofightern“ 1997. Für „seine“ Schalker, bei denen   er 1983 als Fußballprofi debütierte, ist er heute als Botschafter weiterhin   aktiv. Auch für SPORT1 war und ist der 49-Jährige im Einsatz – als Experte   des früheren DSF-Formats „Viererkette“ und regelmäßiger Gast in aktuellen   Sendungen wie der „Telekom Spieltaganalyse“, dem „Bitburger Fantalk“,   „Bundesliga Aktuell“ oder dem „Volkswagen Doppelpass“.

Fredi Bobic gewann 1996 den EM-Titel mit der   Nationalmannschaft, nachdem er in der Saison 1995/96 Bundesliga-Torschützenkönig   geworden war. 1997 holte er mit dem VfB Stuttgart als Teil des „Magischen   Dreiecks“ den DFB-Pokal. 2006 wurde er zum Abschluss seiner Spielerkarriere mit NK Rijeka kroatischer Pokalsieger. Internationale Erfahrung sammelte er auch   als Spieler in England bei den Bolton Wanderers und als Geschäftsführer Sport   und Marketing beim bulgarischen Klub Tschernomoretz Burgas. Von 2010 bis 2014   war der 43-Jährige beim VfB Stuttgart zunächst als Sportdirektor und ab 2013 als Vorstand Sport tätig. Darüber hinaus war Fredi Bobic bereits als Experte  für SPORT1 bzw. das damalige DSF und den früheren Bundesliga-Sender LIGA  total! aktiv.